*
top-neu

afrika-weisheiten.de

overlay-zitate

Holen Sie sich jeden Tag ein Stück wundervolles Afrika nach Hause. Kostenlos!

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten täglich kostenfreie afrikanische Weisheiten / Zitate mit einem wunderschönen Afrika Foto. Sie sind erfrischend, inspirativ und tragen einen klugen Gedanken von ganz besonderem Wert und Tiefsinn. Es ist der ideale Start für Ihren individuellen Tag.

tägliche Weisheiten per E-Mail ⇒kostenlos bestellen
Menu
Otjiwa Safari Lodge Otjiwa Safari Lodge
Lodge Lodge
Fotogalerie Fotogalerie
Afrika-Weisheiten Afrika-Weisheiten
Bücher/Autoren Bücher/Autoren
Bücher/Länder A Bücher/Länder A
Bücher/Länder B-D Bücher/Länder B-D
Bücher/Länder G Bücher/Länder G
Bücher/Länder K Bücher/Länder K
Bücher/Länder L-M Bücher/Länder L-M
Bücher/Länder N Bücher/Länder N
Bücher/Länder O-R Bücher/Länder O-R
Bücher/Länder S Bücher/Länder S
Bücher/Länder Si-Sü Bücher/Länder Si-Sü
Bücher/Länder T-Z Bücher/Länder T-Z
Zitate Archiv Zitate Archiv
Pressemeldungen Pressemeldungen
Afrika-Shop Afrika-Shop
Empfehlungsprogramm Empfehlungsprogramm
Partnerprogramm Partnerprogramm
Reiseberichte Reiseberichte
Berichte eintragen Berichte eintragen
Impressum/AGB Impressum/AGB
empfehlung


Empfehlen Sie uns weiter.

Wir unterstützen Nelson Mandela Children Fund.

China Keitetsi
China Keitetsi aus Uganda
China Keitetsi
China Keitetsi wurde 1976 in Uganda geboren und erlebte bereits Zuhaus durch Stiefmutter und Vater Misshandlungen. Als sie daher 1984 vom elterlichen Haus floh, geriet sie in die Fänge der berüchtigten "National Resistance Army" (NRA), von der sie als Kindersoldat missbraucht wurde. In ihren Büchern verarbeitet sie diese schweren Erfahrungen und setzt sich darüber hinaus aktiv für ehemalige Kindersoldaten ein.

Mehr auf Wikipedia zu China Keitetsi

Sie nahmen mir die Mutter und gaben mir ein Gewehr

Träenen zwischen Himmel und Erde

amazonsuche

googlevertikal
amazonwidget
Afroshop

Der Afrika Shop

5 Euro Einkaufsgutschein Gutscheincode: R0PyO3 (kein Mindesbestellwert)


Bücher


 

 

Wichtige afrikanische Autoren erkennen Sie am - auf dieser Seite: China Keitetsi aus Uganda

Tansania - Bondei-Landschaft - Wer vorangeht, kommt leicht ins Straucheln, wer ihm folgt, hat gut lachen

- Auch das Reisig ist im Bündel unzerbrechlich

Autor Hardy Krüger
 
Autorin Mary Fitzpatrick
 
Kurzbeschreibung Bei Dreharbeiten zu dem Film Hatari verliebte sich Krüger in die großartige Tierwelt und Landschaft Ostafrikas. Er entschloss sich, dort eine Farm zu kaufen. Seine Eindrücke und ungewöhnlichen Erlebnisse beim Aufbau der Farm schildert er in Eine Farm in Afrika. Kurzbeschreibung Reiseziel TansaniaSerengeti, Ngorongoro, Kilimanscharo, Sansibar ... Die Namen fallen einem sofort ein, wenn es um Afrikas beliebteste Reiseziele geht, alle sind sie in einem einzigen Land vereint. Allein diese vier, die an wilde Natur und Exotik denken lassen, sind schon Grund genug, die Koffer zu packen und nach Tansania aufzubrechen.
Autorin Katherine Scholes
 
Autorin Hanna Schott
 
Kurzbeschreibung Kate kann ihre Kindheit in Tansania nicht vergessen. Damals wurden ihre Eltern auf grausame Weise umgebracht. Als eines Tages eine fremde Frau in Kates Nachbarhaus einzieht, ahnt sie nicht, dass mit ihr die Vergangenheit erneut in bedrohliche Nähe gerückt ist: Kurzbeschreibung Wovon andere nur hin und wieder träumen, das ist für sie ganz normal: ein Leben in freier Natur voller Abenteuer. Seit 23 Jahren teilt sie das Leben der Massai im Norden von Tansania. Ohne Chef und Terminkalender, aber auch ohne festen Wohnsitz, sauberes Wasser und andere Annehmlichkeiten.

Togo - Wer immer in den Himmel schaut, wird nie etwas auf der Erde entdecken

Autor Henricus Simonis
 
Autor Navo Bruce
 
Kurzbeschreibung Dieses Buch stellt erstmals die unglaubliche Formenvielfalt, Ursprünglichkeit und Originalität der Zwillingsfiguren der Ewe aus Ghana, Togo und Benin vor. Bei vielen Völkern Afrikas gilt die Geburt von Zwillingen als ein mysteriöses, durch übernatürliche Kräfte herbeigeführtes Ereignis. Bei den Ewe werden Zwillingsgeburten als freudiges, das Prestige der ganzen Familie erhöhendes Geschenk gefeiert. Kurzbeschreibung Ein Afrikaner aus Aného (Togo), Schausteller von Beruf und nicht mehr ganz jung, zieht mit seinen vier Ehe­frauen und einer Show­truppe zwanzig Jahre lang durch Europa. Dabei ist es ihm gelungen, sich von seinem deutschen Impresario zu befreien und das Unternehmen selbständig zu führen, bis zu seinem Tod am 3. März 1919 im Kaukasus. Auf dieser über zwanzig Jahre dauernden Reise werden dreizehn Kinder ge­bo­ren. Teils sind sie mit der Truppe unterwegs, teils bei wohlhabenden Pflegeeltern oder in christlichen Hei­men..

Tschad - Halte deine Freunde mit beiden Händen

- Wer die Rose hegen will, hegt auch den Dorn

- Volk der Bagrirmi - Die Kleinen zahlen für die Fehler der Großen

Autor  Chris Scott
Sahara
Autor  Raoul Schrott
Die fünfte Welt
Das ultimative Handbuch für Einsteiger und ein interessantes Nachschlagewerk für Fortgeschrittene. Man glaubt schnell man weiß schon alles, wenn man ein paar Mal in die Sahara gefahren ist. Dieses Buch beweist, dass es immer wieder ein paar Aspekte und Tipps gibt, die man noch nicht kannte. Interessant auch die Routenvorschläge für die wichtigsten Nordafrika-Reiseländer. Sahara "Ein wunderschönes, ein begeisterndes Reisebuch hat Raoul Schrott geschrieben ... Eine Empfehlung für jeden, der im Sessel lehnend reisen möchte." (Denis Scheck in ARD DRUCKFRISCH) Raoul Schrotts Logbuch einer faszinierenden Reise zum letzten weißen Flecken dieser Welt: Den letzten weißen Fleck im Atlas der Erde zu beschreiben, die höchstwahrscheinlich letzte noch unentdeckte Region dieser Welt zu bereisen...
Die fünfte Welt
Autor Andre Gide
Kongo und Tschad
   
Im Juli 1925 brach der spätere Nobelpreisträger André Gide zusammen mit dem Filmemacher Marc Allégret von Paris nach Afrika auf. Im Zentralafrika der zwanziger Jahre sah sich Gide mit einer brutalen kolonialen Realität konfrontiert. Gides Kongoreisebericht vollzieht den allmählichen Abbau des Mythos von Afrika und artikuliert ein sich herausbildendes politisches Bewusstsein. Kongo und Tschad    

Tschad - Volk der Kanuri - Hoffnung ist das Ruhekissen der Welt

Autorin Inga Wißgott
Ärztin ohne Grenzen
Autor Stefan Ziermann
Kampf um Wasser am Tschadsee
Eine Frau, Anfang 60, Chirurgin im Ruhestand, ist nicht bereit, sich zum alten Eisen zählen zu lassen. Schon als Kind war sie von Albert Schweitzer fasziniert, und nun hält sie nichts mehr davor zurück, in dessen Fußstapfen zu treten. Sie meldet sich bei der Hilfsorganisation 'Ärzte ohne Grenzen' und wird in Liberia, Somalia und im Tschad eingesetzt. Ärztin ohne Grenzen ...ein brilliantes Buch, reich an harten Fakten, ein lauter Weckruf an die Politik...
Das Parlament, Nr. 10 vom 1. März 2004 Der Tschadsee - ein See nor noch dem Namen nach. In den vergangenen Jahren ist die Oberfläche des Sees um 90% zurückgegangen. Die Folgen sind, wie der Berliner Politikwissenschaftler in seiner aufrüttelnden Studie zeigt, katastrophal.
Kampf um Wasser am Tschadsee

Tunesien - Wer seinen Gegner umarmt, macht ihn bewegungsunfähig

Autorin Evelyne Kern
Sand in der Seele
Autor Amor Ben Hamida
Die Reise ins Glück
Kurzbeschreibung
Dieser Roman ist die tragische Geschichte einer Frau, die von einem Unglück in das andere stürzt: Von dem Stress einer kaputten Ehe und dem nervenaufreibendem Job als Journalisten belastet, reist sie, um ein wenig abzuschalten, kurz entschlossen nach Tunesien. Dort trifft sie auf den Mann, der ihr ganzes Leben verändert.
Kurzbeschreibung
Elke ist 45 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder und Probleme in ihrer Ehe. Mit ihrem Mann verbindet sie nichts mehr, sie haben sich auseinander gelebt. Obwohl sie ein finanziell sorgenfreies Leben führt, wünscht sich Elke die Trennung. Sie erträumt sich von einem Mann in erster Linie Aufmerksamkeit, Liebe und Verständnis. Um über ihre Situation nachzudenken, verbringt Elke mit ihrer Freundin einen Urlaub auf Djerba. Dort trifft sie den jungen Hilfskellner Ali und verliebt sich in ihn.

Uganda - Kennt man die Bäume nicht, behandelt man sie alle wie Feuerholz

Autorin  Fatima Mirembe
Nehmt mir alles, nur nicht mein Kind
Autor  Reinhard Dippelreither
Outdoor - Der Weg ist das Ziel
Misshandelt, verfolgt - gerettet Flughafen Frankfurt: Frierend und mit ihrem halb toten Baby im Arm kommt Fatima Mirembe an einem grauen Wintertag in Deutschland an. Erschüttern kann die 16-Jährige kaum etwas - zu lange ist sie in ihrer afrikanischen Heimat durch die Hölle gegangen. Fatima wuchs glücklich in Uganda auf, doch mit neun Jahren änderte sich ihr Leben ...
Nehmt mir alles, nur nicht mein Kind Die legendären "Mondberge" (montes lunae) führen diesen Namen nicht zu Unrecht. Eine Wanderung durch diese Giganten entführt in eine wahrlich andere Welt. Aber im Gegensatz zu den Gesteinsformationen des Mondes sind die majestätischen Erhebungen des Ruwenzori von unendlich erscheinendem Grün überzogen. Dieses Grün ist zwar von dieser Welt, aber nicht aus dieser Zeit...
Outdoor - Der Weg ist das Ziel
Autorin China Keitetsi
Sie nahmen mir die Mutter und gaben mir ein Gewehr
Autorin China Keitetsi
Tränen zwischen Himmel und Erde
Die achtjährige China Keitetsi aus Uganda wird von Soldaten in ein Rekrutierungslager verschleppt und lernt dort den Umgang mit der Waffe. Schon bald kämpft sie als Frontsoldatin und Leibwächterin für hohe Militärs, von ihren erwachsenen Führern zum Morden gezwungen und vergewaltigt. Nach Jahren des Krieges und Missbrauchs gelingt ihr im Alter von neunzehn Jahren endlich die Flucht. Sie nahmen mir die Mutter und gaben mir ein Gewehr Kindersoldatin, die ihre erschütternde Lebensgeschichte veröffentlichte. Ihr Bestseller Sie nahmen mir die Mutter und gaben mir ein Gewehr berührte Hunderttausende Leser weltweit. In ihrem zweiten Buch gewährt China Keitetsi Einblicke in ihre schwer verletzte Seele und beschreibt den Weg zurück ins Leben. Tränen zwischen Himmel und Erde

Westafrika - Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen

- Schweigen ist auch eine Sprache

 Autor Jeroen van Bergeij
 
Autor - Eric de Rosny
 
Kurzbeschreibung Zugegeben, es gibt bequemere Arten, nach Westafrika zu kommen, als in einem Mercedes 190 D, Baujahr '88, der fast 500000 Kilometer auf dem Buckel hat. Doch Jeroen van Bergeijk will seinen alten Diesel selbst von Amsterdam an die Elfenbeinküste überführen. Da­heim bekommt der Kfz-Laie noch einen Schnell­kurs im Wüstensandfahren ohne Allradantrieb verpasst, dann kann es losgehen. Fast 10000 Kilometer liegen vor ihm und seinem Wagen. Die beiden durchqueren... Pressenotiz zu : Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.08.2000Ein erstaunliches Beispiel für die Wandlung im Verhältnis von christlicher Kirche und afrikanischer Hexerei sei dieser Erfahrungsbericht des Jesuiten Eric de Rosny, findet der Rezensent Karl-Heinz Kohl. De Rosny nämlich nähert sich dem Heilerwesen der Nganga (in Kamerun) nicht nur unvoreingenommen, er hat sich selbst in Kunst und Rituale einweisen lassen, berichtet Kohl. Ohne dadurch vollständig bekehrt worden zu sein,...
Autor Bruce Chatwin
 
Autor Andreas Altmann
 
Kurzbeschreibung Das Leben des Abenteurers Francisco da Silva, der sich 1812 nach Westafrika einschifft: Umgeben von Spieluhren, entjungferten Negerinnen und gierigen Sprösslingen, lebt Francisco da Silva in Ouidah, wo er als Sklavenhändler sein Glück macht. Kurzbeschreibung In Tanger, der dunkelsten und geheimnisvollsten Stadt des Maghreb, beginnt eine achttausend Kilometer lange Reise den dunklen Kontinent hinab. Die Westsahara, Mauretanien und Mali mit dem sagenumwobenen Timbuktu sind die ersten Stationen. Andreas Altmanns Reise ist reich an faszinierenden Erlebnissen, aber auch voller Hindernisse und Gefahren.
Autorin Martina Gajdos
 
Autor Jojo Cobbinah
 
Kurzbeschreibung Das Fulfulde wird in 18 Ländern gesprochen und ist geographisch die am weitesten verbreitete Sprache in Afrika. Mit ca. 25 Millionen Sprechern sind die Fulée als nomadisierende oder halbnomadisierende Viehzüchter wie auch als sesshafte Städter in der gesamten Sahelzone anzutreffen. Dieser Band befasst sich mit dem Westful und hier im Besonderen mit dem Maasina-Dialekt, dem Fulfulde von Mali. Kurzbeschreibung Ein kulinarischer Streifzug durch die Geschichte und Kultur der Küche Westafrikas.
Der Ghanaer Jojo Cobbinah lebt seit 1974 in Deutschland, unterrichtete als Fremdsprachenlehrer an einer deutschen Schule und arbeitet heute als freier Übersetzer und Autor. Die Idee zum Reiseführer über sein Heimatland kam ihm während vieler Reisen mit von ihm geführten Reisegruppen nach Ghana.

Westafrika - Unruhige Füße treten leicht in ein Schlangennest

Autor Sobono E.Some
 
Autor Rene Caillie
 
Kurzbeschreibung Die Dagara in Burkina Faso betrachten Kinder als die Seele eines Dorfes und ihre Rituale tragen dazu bei, Kindern einen ausgeglichenen, spirituell verwurzelten Lebensweg zu öffnen. Sobonfu Some, deren Name "Hüterin des Rituals" bedeutet, geht darauf ein, welche Rolle Kinder in einer Gemeinschaft spielen. Kurzbeschreibung Timbuktu, der Name wirkt wie eine Fata Morgana. Er ist nicht greifbar, er hat etwas Unreales an sich und hat seit dem Mittelalter immer wieder Anlass zu phantastischen Spekulationen gegeben. So wurden dort goldene Paläste und ein Zentrum afrikanischer Kultur und Forschung vermutet.
Zentralafrika - Autorin Beverley Harper
Das Gold von Malawi
Autor - Albrecht Heise
Der alltägliche Ausnahmezustand
Lana Devereaux merkt, dass sie sich auf ein gefährliches Unternehmen eingelassen hat, als sie sich in Afrika auf die Suche nach ihrem verschollenen Vater macht. Zu spät hört sie auf die Warnungen der Afrikaner: Der jahrhundertealte Zauber der Insel Likoma bedroht auch sie.Jenseits von Tania Blixen: Spannung und Romantik vor dem Hintergrund einer wunderbaren afrikanischen Landschaft. Das Gold von Malawi Eine aktuelle Reportage aus dem krisengeschüttelten zentralafrikanischen Kongo. Die Hauptfigur, an der Albrecht Heise seine spannenden Storys aufhängt, ist Hans, der in den siebziger Jahren vor dem deutschen Staatsanwalt in den Kongo floh und dort heute als angesehener Geschäftsmann lebt. Umgeben von Chaos, Krieg und Kriminellen hat er sich in Kinshasa ein neues Leben eingerichtet und hofft, dass die vom Westen erzwungenen Wahlen nun bloß nicht das Ende der Diktatur bedeuten. ...
Der alltägliche Ausnahmezustand
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail